► Telefon +49 8373 9353939
info@simco-event.de

► Simco®
     Simulatorenbetriebsgesellschaft mbH
     Rothensteinstrasse 43
     87452 Altusried

Kontaktformular

SimcoSimco

  • Simco Alkoholsimulation

    Fahrsicherheitssimulator

    für die Alkoholsimulation

Alkoholsimulation

Mit dem Programm Alkoholsimulation können die Auswirkungen des Alkoholkonsums auf die Fahrtüchtigkeit anschaulich demonstriert werden. Eine "nüchterne" Probefahrt ermittelt das normale Reaktionsverhalten des Fahrers. Danach kann eine frei wählbare Menge als fiktiven Alkoholkonsum eingestellt werden und der sich ergebende individuelle Blutalkoholwert wird ermittelt. Die zuvor absolvierte Simulationsfahrt erfolgt ein weiteres Mal, nun aber als Replay, die typischen Fehlreaktionen wie langsameres oder falsches lenken und bremsen, sowie der Tunnelblick, werden in der Simulation dargestellt.

Tunnelblick, Alkohol und Drogen am Steuer? Nein danke! Fahren unter Alkoholeinfluss – Demonstrationen auf dem Fahrsimulator 

Das Programm veranschaulicht die Problematik, dass selbst geringe Mengen Alkohol die Aufmerksamkeit und das Reaktionsvermögen gefährlich reduzieren.

Das Ziel:
Die eindrucksvolle Demonstration des veränderten Verhaltens nach Alkoholkonsum, bildet den Einstieg in die Diskussion über Alkohol am Steuer und dessen Folgen. Ihre präventiven Aktionen werden interessanter und intensiver wahrgenommen.

Die Er"fahrung“:
Gefahren werden infolge des reduzierten peripheren Sehens, Tunnelblick genannt, zu spät gesehen oder gar nicht erkannt. Die Unfähigkeit, unter Alkoholeinfluss, bei auftretenden Gefahren sein volles Reaktionsvermögen einzusetzen, erhält durch die interaktive Fahrsimulation den direkten Bezug zur Realität.

Die Anwendung:
Empfohlen für die Unterstützung von präventiven Aktionen, bei öffentlichen Veranstaltungen, als Begleitung in verschiedenen Ausbildungsgängen oder bei Unterweisungen zur Arbeitssicherheit, um rechtzeitig zu sensibilisieren und sich kritisch mit der Thematik zu befassen.

Die Simulation der Auswirkungen:
Der Proband erlebt in einer Simulationsfahrt Gefahrensituationen, die er als normaler Fahrer meistern sollte. Seine Reaktionswerte werden ermittelt und protokolliert. 

Danach stellt der Instruktor mit Hilfe einer Tabelle im Bedienungsmenü, eine angenommene Menge Alkohol ein, die der Proband fiktiv getrunken haben soll. Je nach Geschlecht, Alter, Gewicht und Konsumzeit wird der individuelle Blutalkoholwert nach der Widmark'schen Gleichung berechnet. Feste Werte wie 0,8 oder 0,5 %0 lassen sich direkt einstellen. Bei höherer Besucherfrequenz kann der Instruktor dadurch die Verweildauer der einzelnen Probanden reduzieren. Die darauffolgende, wiederholte Fahrt derselben Strecke, führt der Proband nicht selbst interaktiv durch, sondern bekommt sie als Replay (mit fiktivem Alkoholeinfluss), mit mehr oder minder großem Tunnelblick vorgeführt. Die erwarteten Leistungsschwächen werden demonstriert und tabellarisch und grafisch dargestellt. Ein Ergebnisausdruck ist möglich. 

Unsere Konditionen werden Sie überzeugen!

Nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf, oder fragen Sie an – ob Miete oder Kauf – Sie werden begeistert sein!